Begriff Definition
Nebenhöhlen

Kamille

Diese Eigenschaften macht die Kamille unentbehrlich bei allen nervösen Erscheinungen von Reizbarkeit, Überempfindlichkeit, bei Neuralgien, bei Rheuma, Hexenschuß, bei innerer Unruhe, Hast, Schlaflosigkeit, geistiger Abgespanntheit und Übermüdung usw.

Juni 2015

Meerrettich

Der Meerrettich eignet sich für die Behandlung von Nebenhöhlenentzündungen Die enthaltenen Senfölglykoside wirken antimikrobiell, so dass die Pflanze auch als pflanzliches Antibiotikum bei Infektionen der Atemwege und der ableitenden Harnwege eingesetzt wird. Zudem hat er einen hohen Vitamin-C-Gehalt

Januar 2012

Eukalyptusöl

bei einer Entzündung der Nasennebenhöhlen (Sinusitis) erzielen Präparate mit Eukalyptus hervorragende Resultate. Eukalyptus bremst die Vermehrung von Krankheitserregern und medizinische Studien belegen sogar, dass das Cineol des Eukalyptusöls die Ausschüttung von Entzündungsstoffen hemmen kann.

 

 

Nervensystem, Anti-Streß

Melisse

Das Haupteinsatzgebiet der Melisse ist die Beruhigung des Nervensystems, womit sie gegen nervöse Herzbeschwerden, Schlafstörungen, Unruhe, Reizbarkeit und andere nervlich bedingte Beschwerden helfen kann. Es kann die Muskulatur im Darm entspannen und damit Blähungen und Völlegefühl lindern.

Juli 2013

Baldrian

beruhigend und entspannend: bei Prüfungsangst oder Berufsstress, Nervosität, Schlaf-störungen, Herzklopfen, Angstzuständen, Migräne, psychischen Störungen, nervös bedingte Lernschwierigkeiten

Mai 2015

Johanniskraut
Rotöl

Ein Seelenkraut beruhigt  die Nerven, und hilft bei Nervenverletzungen. Auch als Wundheilmittel wird das rote Johanniskraut-Öl gerne verwendet. Hemmt Entzündungen, heilt Wunden und lindert Schmerzen.

Juni 2010

Lavendel

Der Duft von Lavendel beruhigt und reinigt und wirkt auf vielfältige Weise heilsam auf den Menschen. Besonders bewährt ist er bei unruhigen Babys und deren Problemen. Hier kann ein Lavendelkissen Wunder wirken.

Juni 2016

Beifuß

Er wirkt nicht nur beruhigend und stärkend, sondern auch antibakteriell, antimykotisch, appetitanregend, durchblutungsfördernd, galletreibend, krampflösend, menstruations-fördernd, verdauungsfördernd und Wehen fördernd.

August 2012

Tulsi-Basilikum

Kraut für das mentale und emotionale Gleichgewicht. Es ist eine unserer besten Anti-Stress-Pflanzen, die den Körper entspannen, kräftigen und verjüngen. Tulsi beruhigt und stärkt den Geist, fördert die psychische Belastungsfähigkeit und hat eine unmittelbare Wirkung bei starker Reizbarkeit, Nervosität und Aggression.

Februar 2015

 

Nieren

Acker-schachtelhalm

Er wirkt durch seinen hohen Gehalt an Kiesel (Siliciumdioxyd) und schwefelsauren Salzen unterstützend für die Nierenfunktion.

August 2010

Goldrute

Bestes organspezifisches Nierenmittel. Die Goldrute hat eine starke Wirkung auf das Gewebe der Nieren, kann es stärken, heilen und neu aufbauen, sie kann also die Funktion der Niere stärken

August 2011

Birkenblätter

Die Birke ist sehr heilkräftig, besonders für das Harnsystem, das heißt Nieren und Blase. Ein Birkentee beseitigt Steine und Grieß aus den Nieren und der Blase und reinigt das Blut Er lindert die Schmerzen bei Gicht und Rheuma. Bei Fieber mischt man Birke mit Lindenblüten.

April 2014

Gundermann

Er wirkt entzündungshemmend, schmerz-lindernd, zusammen-ziehend, schleimlösend, anregend auf Blase, Nieren und Milz, und er hat eine regulierende Wirkung auf den Stoff-wechsel. Er hilft bei chronischen Eiter-prozessen, und langwierigen Stoffwechsel-krankheiten. Er wird auch zur Ausschwemmung von Schwermetallen, besonders von Blei eingesetzt.

Juni 2013