Begriff Definition
Prostata

Durch die hormonregulierende Wirkung des kleinblütigen Weidenröschen und den positiven Effekt auf Prostata und Blase kommt das Weidenröschen vor allem bei Männerleiden zum Einsatz. Bei einer erweiterten Prostata kann es die Symptome reduzieren und durch die entzündungshemmenden Inhaltsstoffe sogar einem Tumor in der Prostata entgegenwirken. Auch bei entzündlichen Erkrankungen der Blase können die wassertreibenden und antibakteriellen Stoffe Linderung verschaffen.
In der Volksmedizin wird das Kleinblütige Weidenröschen auch bei Problemen mit schmerzlichem Wasserlassen, häufigem Harndrang, kleinem Harnverlust verwendet; hilft aber auch zur Linderung schwerwiegender Inkontinenz.
Zur Heilung von Entzündungen der Harnleiter kombiniert man das Kraut gern mit anderen Kräutermischungen wie
Bärentraube, Preiselbeeren, Goldrute, Vogelknöterich, Schachtelhalm oder Birke.