Darmschleimhaut

Begriff Definition
Darmschleimhaut

Weihrauch

In erster Linie wird er eingesetzt bei entzündlichen Erkrankungen wie z.B. bei Morbus Crohn, Mukoviszidose, Arthrose, Rheuma, Asthma, Entzündung der Bauchspeicheldrüse. Er ist hilfreich bei zerstörerischen Gelenkknorpelerkrankungen und hat eine antientzündliche Wirkung auf die Darmschleimhaut.

Januar 2014

Leinsamen

Leinsamen zeichnet sich durch zahlreiche gesundheitsfördernde Eigenschaften aus. Dieser ist unter anderem ein ausgezeichnetes Hausmittel zur Darmreinigung und zum Abbau von überschüssigem Fett.

März 2018

Gänsefinger-kraut

Die Hauptwirkung des Gänsefingerkrautes ist aufgrund des Gerb-stoffgehaltes das Lösen von Krampfzuständen. Gänsefinger-kraut wirkt also auch beruhigend, entzündungshemmend und schmerzstillend.“

Juli 2012

Flohsamen-schalen

Die kleinen Samen der Flohsamenpflanze haben eine enorme Quellkraft. Die Schleimstoffe binden im Darm Wasser und quellen auf, wodurch sich das Volumen des Darminhalts vergrößert und die Darmtätigkeit angeregt wird. In Kombination mit der abführenden Wirkung des in den Samen enthaltenen Öls, wirkt indischer Flohsamen auf natürliche Weise gegen Verstopfung

April 2016